>
India's fastest online shopping destination
Gift Cards
Donate Sanitary Pads
Help Center
Sell On Snapdeal
Download App
Cart
Compare Products
Clear All
Let's Compare!

Gote und Got in Heinrich von Veldekes


MRP  
Rs. 1,289
  (Inclusive of all taxes)
Rs. 919 29% OFF
(3) Offers | Applicable on cart
25% Instant Discount Using PNB Debit & Credit Cards T&C
Get 5% instant discount + 10X rewards using Snapdeal HDFC Bank Credit Card T&C
10% Cashback using HDFC Bank Debit Cards T&C
Delivery
check

Generally delivered in 6 - 10 days

  • ISBN13:9783640982288
  • ISBN10:3640982282
  • Publisher:GRIN Publishing
  • Language:German
  • Author:Elisabeth Esch
  • View all item details
No Return
Trustpay: 100% Payment Protection. Refund or Replacement is not applicable as per the policy Know More

Featured

Highlights

  • ISBN13:9783640982288
  • ISBN10:3640982282
  • Publisher:GRIN Publishing
  • Language:German
  • Author:Elisabeth Esch
  • Binding:Paperback
  • Publishing Year:2011
  • Pages:26
  • SUPC: SDL698373776

Other Specifications

Other Details
Country of Origin or Manufacture or Assembly
Common or Generic Name of the commodity
No. of Items inside
Manufacturer's Name & Address
Net Quantity
Packer's Name & Address
Marketer's Name & Address
Importer's Name & Address

Description

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - altere Deutsche Literatur, Mediavistik, Note: 2,0, Universitat zu Koln (Deutsche Sprache und Literatur I), Veranstaltung: Heinrich von Veldeke- Eneasroman, Sprache: Deutsch, Abstract: Da der mittelalterliche Autor Heinrich von Veldeke fur seinen Antikenroman den altfranzosischen anonymen ‚Roman d''Eneas'', welcher wiederum als Quelle das lateinische Werk ‚Aeneis'' von Vergil, als Vorlage nutzte, stellt sich die Frage, wie Heinrich, angesichts seines christlichen Hintergrundes, die polytheistische Weltanschauung der Antike darstellt, ohne dabei seine Glaubwurdigkeit zu verlieren und gleichzeitig dem Roman seinen Sinn nicht zu entrauben. Im Folgenden wird versucht zu erortern, wie Heinrich die romische Mythologie im christlichen Mittelalter darstellt und ob sich Unterschiede oder Beruhrungspunkte zu Vergil bei ihm finden. Zunachst wird allgemein auf die antike und die christliche Gottesvorstellung im Mittelalter eingegangen, wobei dies nur ein Aufriss sein kann, weil es sonst den Umfang der Arbeit uberschreiten wurde. Anschließend wird das Problem, vor dem Heinrich von Veldeke bei seinem Roman steht, genauer erlautert. Es wird auf die gote eingegangen, zusammenhangend mit ihren Befehlen fur die Menschen und den Gesprachen untereinander. Zusatzlich wird das Phanomen beleuchtet, dass im ‚Eneasroman'' an manchen Stellen nur ein got angerufen wird. Abschließend wird das zweite Geschlechterregister behandelt, welches sich nicht bei Vergil findet, ausgehend von seiner Funktion im Roman.\n\nNote: 1,0 !

Terms & Conditions

The images represent actual product though color of the image and product may slightly differ.

Quick links

Seller Details

View Store


Gote und Got in Heinrich von Veldekes

Gote und Got in Heinrich von Veldekes

Rs. 919

Rs. 1,289
Buy now